Monat: November 2022

20.11 – Trans Day of Remembrance

Plakataktion in der ganzen Stadt. Wir wollen den trans und genderdiversen Personen gedenken, die in den letzten 12 Monaten ermordet wurden, aufgrund von Diskriminierungserfahrungen in transfeindlichen Gesellschaften Suizid begangen haben, die gestorben sind, weil ihnen Zugang zu medizinischer Versorgung verwehrt wurde, oder die im Gefängnis zu Tode gekommen sind.

Weiterlesen

„Was tun, wenn’s intern brennt?“ Broschüre zu sexualisierter Gewalt

Wir möchten euch auf folgende Broschüre zu Täterschaften, Definitionsmacht und allgemeiner Ratlosigkeit in der Linken hinweisen. Es werden einige interessante und diskussionswürde Punkte aufgemacht. Insbesondere die Beschreibung des eigenen Abwehrverhaltens und Wegschieben unserer Übergriffigkeit als Männer sowie eine große Konzentration auf präventiven Umgang in unseren (intimen) Nahbeziehungen finden wir sehr gut und gehört ausgebaut! Hierbei sehen wir Ansatzpunkte für eine deutliche Verbesserung „unseres“ Umgangs. Diskussionswürdig und problematisch dagegen sehen wir den Rückgriff auf die bürgerliche Justiz als letzten Ausweg.

Weiterlesen

Radikal.news

Heute möchten wir euch auf eine neue Medien Plattform aufmerksam machen. Es sind verschiedene lokale Medienprojekte unter einer Webseite erreichbar, aber bleiben doch auch lokal verortet. Die vorgestellte Prinzipien sind sehr sympathisch und bis auf das Openposting werden diese auch auf antifa-frankfurt.org umgesetzt. Aber schaut selbst!

Weiterlesen

Der NSU-Geheimbericht: Zeugnis eines Desasters

Am 28.10.2022 veröffentlichte das „ZDF-Magazin Royale“ den gesperrten sogenannten Geheimbericht des hessischen Inlandsgeheimdienstes zum NSU. Die absurd hohe Sperrung machte den Bericht zu einem Symbol für die Aufklärungsverweigerung der Behörden im NSU-Komplex. Die Website „Exif-Recherche“ hat eine detaillierte Analyse zu dem Geheimbericht veröffentlicht, die den Bericht unter anderem mit Informationen aus antifaschistischer Recherche kontrastiert und letztlich aufzeigt, dass der Geheimdienst nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems ist.

Weiterlesen

Kurzmeldungen

Roland Tichy bei Burschenschaft Germania Gießen

[03.02.2023] Der rechte Journalist Tichy hält am kommenden Freitag einen Vortrag zu „Meinungsvielfalt in Deutschland“. Zu Gast ist er dabei in der Burschenschaft Germania Gießen. Die Omas gegen Rechts haben ab 18 Uhr Protest vor dem Burschenhaus angekündigt.

Stephan Ernst Urteil

[28.01.2023] Heute vor zwei Jahren wurde der Kassler Neonazi Stephan Ernst zu lebenslanger Haft verurteilt. Ihm wurde damit der Mord an Walter Lübcke zu Laste gelegt. Markus Hartmann erhielt lediglich eine Bewährungsstrafe und ist seitdem auf freiem Fuß.